Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite

Spendenaufruf für den Kindertreff                                          13.Januar 2022

1.600 € sind ein tolles Ergebnis

2022 ist für den offenen Kindertreff Belm ein besonderes Jahr. Die wichtige Einrichtung feiert ihr 25 jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass und weil die KAB Belm seit Gründung hinter der wertvollen Arbeit des Kindertreffs steht, hat der Vorstand zu Weihnachten einen Spendenaufruf unten den Mitgliedern gestartet.

1.600 € sind dabei zusammengekommen! Ein tolles Ergebnis!

Vielen herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern! In der letzten Vorstandssitzung wurde nochmals betont, dass die KAB Belm in diesem Jahr und auch in Zukunft diese Einrichtung finanziell, wie auch praktisch unterstützen möchte. Über die Arbeit und Angebote des Kindertreffs kann man sich auf der Homepage informieren.

Ein Gruß zur Weihnachtszeit                                          20. Dezember 2021

Weihnachtssegen

Dieses Kind im Stroh möge dir ein Segen sein, nicht nur zur Weihnachtszeit.Dieses Kind möge dir ein Zeichen sein, dass das Leben weitergeht.Dieses Kind möge die Freude in dir wecken über die kleinen und großen Wunder das Lebens.Dieses Kind möge dir Zeit schenken, das Leben zu entdecken und zu genießen.Dieses Kind möge dich dein Leben als Geschenk erfahren lassen.Dieses Kind möge dich daran erinnern, was dir wichtig ist im Leben, und dir viele Stunden schenken.Dieses Kind möge dir ein Segen sein, nicht nur zur Weihnachtszeit.

 

Erneut neigt sich ein "verrücktes" Jahr dem Ende entgegen und lässt uns Weihnachten anders feiern als gedacht. Wir, der Vorstand und die Vertrauensleute der KAB Belm, wünschen Euch und Euren Lieben daher umso mehr ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest mit der Zuversicht, dass das Kind in der Krippe - Jesus Christus - uns alle begleiten möge durch diese Zeit, hinein in ein neues Jahr!

Für 2022 Gesundheit, die (Vor)Freude auf Begegnungen und Gottes reichen Segen!

Welttag der menschenwürdigen Arbeit                             7. Oktober 2021

Prekäre Arbeitsverhältnisse müssen abgeschafft werden


Seit gut zehn Jahren wird der Welttag für menschenwürdige Arbeit jährlich am 7. Oktober begangen. Seitdem tritt die KAB, zusammen mit den Partnerbewegungen in der Weltbewegung christlicher Arbeitnehmer (WBCA) und den Gewerkschaften, öffentlich für die Herstellung menschenwürdiger Arbeitsbedingungen ein.

Ein Zeichen hierfür ist in diesem Jahr der gemeinsame, gleichzeitige Gottesdienst an vielen Orten. Er beginnt mit einem gemeinsamen virtuellen Start durch KAB Bundespräses Stefan B. Eirich zusammen mit dem Bundesvorstand.

Auch die KAB Belm hat sich mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche an dieser bundesweiten Aktion beteiligt. Bei diesem Wortgottesdienst benennt Regine Gelhot, geistliche Begleitung der KAB Belm, in einem Impuls die Missstände in unserer Arbeitswelt.

Prekäre Arbeit grenzt durch schlechte Entlohnung, fehlende Rechte, ungenügende Mitbestimmungsmöglichkeiten und mangelnde Teilhabe an der Gesellschaft aus. Prekäre Arbeitsverhältnisse sind unsolidarisch, ungerecht, menschenunwürdig und nicht nachhaltig. Sie sind unchristlich. Sie müssen bekämpft und abgeschafft werden.

"WERTvoll arbeiten – menschenwürdig statt prekär" ist deshalb der KAB-Schwerpunkt für die kommenden Jahre, die auch in Belm bearbeitet werden.