Mein Held an der Krippe                                  21. Dezember 2020

Sieht die Krippe in diesem Jahr anders aus als 2019? Stehen die Figuren weiter voneinander entfernt, um den Sicherheitsabstand zu wahren oder sollten Hirten und Könige einen Mundschutz tragen? Einer süditalienischen Tradition folgend, hat die KAB das Krippenensemble um einige Figuren erweitert.Diese Menschen haben in den vergangenen Monaten durch ihre Arbeit und Wirken etwas von der tröstenden und mittragenden Gegenwart Gottes in unsere Welt gebracht haben.

Wer ist Ihr Favorit für den Platz an der Krippe?

Die KAB Belm wünscht allen frohe, friedvolle und gesunde Weihnachten!

Weltnotwerksammlung                                              27. September 2020

Vielen Dank für das tolle Ergebnis

  

Bei der Weltnotwerksammlung vor den Kirchentüren am 26./27. September konnte das tolle Ergebnis von 568,- € gesammelt werden. Unsere Freunde aus der Partnerorganisation Movimento de Trabalhadores Cristaos (MTC) in Brasilien werden sich über diese Unterstützung freuen. Vielen Dank!

Jubiläum                                                                      27. September 2020

Seit 30 Jahren besteht die Wandergruppe

           Die Wandergruppe 2016

1989 bestand der Wunsch bei einigen KABer/-innen zu wandern.Das war nicht abwegig, denn das „B“ in KAB steht ja für Bewegung. So entschloss sich eine kleine Gruppe, mit dem Wittekindsweg von Porta Westfalica nach Osnabrück einen ersten Versuch zu starten. Die Teilnehmer hatten viel Spaß und fanden weitere Mitstreiter. Dadurch wurde das „Wandern“ ab 1990 ein fester Bestandteil des KAB-Jahresprogrammes.

In jedem Jahr wurde ein Mehr-Etappen-Weg, wie Ahornweg, Hermannsweg, etc. in der weiteren Umgebung von Osnabrück erwandert. Ca. 25 Wanderfreunde haben sich der Gruppe angeschlossen. Besondere Highlights waren die jährlichen Wanderwochenenden im Spätsommer oder Herbst, wo bei schönen Wanderungen und geselligen Abenden die Teilnehmer viel Spaß zusammen hatten.

Themen der KAB, ob gesellschaftspolitische Punkte, wie Mütterrente, Mindestlohn, Grundeinkommen, oder Belmer Punkte wurden auf vielen Wanderung thematisiert und so entstanden viele gute Ideen für die Arbeit, der KAB Belm.

           

In den 30 Jahre haben die Ehepaare Kopka und Giesker sich um die Organisation der Wanderungen gekümmer. Dafür einen ganz herzlichen Dank. Inzwischen werden die Etappen altersbedingt etwas kürzer und die Kaffeepausen etwas länger. Die Wandergruppe würde sich freuen, wenn die Tradition durch eine neue Wandergruppe mit jüngeren Teilnehmern weitergetragen würde. Die Ausstellung mit den Bildern von 30 Jahren Wandergruppe ist noch bis zum 17. Oktober in der Pfarrkirche zu sehen.

Der Vorstand der KAB gratuliert der Gruppe ganz herzlich und hofft, dass die Freude und der Spaß bei zukünftigen Treffen noch lange erhalten bleibt.

Spendenübergabe im Kindertreff                           22. September 2020

800,- € für Förderprojekte

 

Während der Mitgliederversammlung des Fördervereins Belmer Kindertreff e.V. hat die KAB Belm einen Scheck über 800,- € überreicht. In dem Bericht über die Aktivitäten des letzten Jahres im Kindertreff musste die Leiterin Johanna Lagemann über viele Einschränkungen bis hin zur zeitweisen Schließung des Kindertreffs berichten. Corona verändert auch hier den Alltag extrem und die Kinder müssen auf viele liebgewonnenen Aktivitäten verzichten. Der KAB Belm liegt der Kindertreff seit seinem Bestehen sehr am Herzen, was auch die rege Teilnahme von KABerinnen und KABer an der Mitgliederversammlung zeigt. So freute sich Rafael Spellmeyer sehr, auch in diesem Jahr ein Teil des Erlöses aus verschiedenen Verkaufsaktionen aus dem Jahr 2019 dem Kindertreff zu überreichen. In den vergangenen 10 Jahren beläuft sich die Spendensumme auf 8.700,- €. In diesem Jahr soll das Geld besonders den Förderprojekten im Kindertreff zugute kommen.

Online-Petition für einen gerechten Mindestlohn       Sommer/Herbst 2020

"Der Mindestlohn bleibt - weiterhin eine Armutsfalle!"

„Die Mindestlohnerhöhung um 15 Cent zum 1. Januar 2021 und die stufenweise Anhebung auf 10,45 Euro erst ab Juli 2022 hält Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Armutsfalle gefangen“. Dies betont KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann direkt nach Bekanntgabe der Empfehlung der Mindestlohn-Kommission.  Die KAB Deutschlands ruft in einer Online-Petition an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil dazu auf, durch eine Gesetzesinitiative einen armutsfesten Mindestlohn in Höhe von mindestens 13.69 Euro umzusetzen. 

Wir als katholischer Sozialverband sehen in der jetzigen Anhebung eine weitere Ausweitung des Niedriglohnsektors und Zementierung der sozialen Spaltung in Deutschland. Mit einer Anhebung auf 10,45 Euro bleiben selbst nach 45 Beitragsjahren in Vollzeit weiter nur eine Rente von 699 Euro und damit weit unter der Grundsicherung.

Durch die Petition will die KAB den Bundesarbeitsminister bewegen, eine Gesetzesreform zu starten, die einen fairen und menschenwürdigen Mindestlohn ermöglicht und diesen nachhaltig armutsfest macht.

 Weitere Infos findet ihr auf der Homepage des Bundesverbandes.

Thema Mindestlohn KAB Deutschland

Die Petition könnt ihr unter folgenden Link unterschreiben.

Mindestlohn Online-Petition