Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite

Welttag für menschenwürdige Arbeit                           7. Oktober 2019

Menschenwürdige Arbeit sichtbar und wichtiger machen

Die KAB will gemeinsam mit anderen Gruppen an diesem Tag auf "gute Arbeit" aufmerksam machen. So haben sich auch in Belm 12 Mitglieder getroffen, um über menschenwürdige Arbeitsbedingungen zu sprechen, symbolhaft eine Kerze anzustecken und für die Solidarität mit den Arbeitnehmern in der ganzen Welt zu beten.

Anschließend hat man sich gemeinsam das soziale Drama "zwei Tage und eine Nacht" von den Brüdern Jean-Pierre und Luc Dardenne angesehen.

Zwei Tage und eine Nacht lang steht für Sandra alles auf dem Spiel: Die junge Frau hat nach ihrer ausgestandenen Depression nur ein Wochenende Zeit, ihre Arbeitskollegen davon zu überzeugen, auf ihre begehrten Bonuszahlungen zu verzichten und sich für sie und somit für ihren Verbleib im Unternehmen zu entscheiden. Unterstützung erfährt sie dabei von ihrem fürsorglichen Ehemann. In diesem Film geht es um unterschiedliche Lebensentwürfe, Schuldgefühle und Engagemant gegenüber den Mitmenschen und Kollegen.

Dieser tolle Film kann im Diözesanbüro ausgeliehen werden.