Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite

Bildungsveranstaltung (Online)                                            5. Februar 2021

Foodsharing - Lebensmittel retten!

Bald auch in Belm

Im Februar findet immer eine Bildungsveranstaltung der KAB Belm statt. Diese kann in diesem Jahr leider nicht im Pfarrheim stattfinden. Stattdessen wollen wir hier auf unserer Internetseite einige Informationen zum Thema "Foodsharing" geben. In unserer Gemeinde haben sich 3 junge Leute zu Foodsavern ausbilden lassen und möchten in Belm ein Netzwerk zum Lebensmittel "retten" gründen.

Was ist Foodsharing?

Foodsharing ist eine Initiative gegen Lebensmittelverschwendung, die überproduzierte und nicht gewollte Lebensmittel vor der Tonne "rettet" und sie unentgeltlich an Interessierte und Menschen, die das Projekt unterstützen wollen, verteilt. Ziel ist es, die Wertschätzung für Lebensmittel zu steigern, Menschen für das Thema zu sensibilisieren und sich aktiv gegen die Ressourcenverschwendung einzusetzen.

Das Problem ist groß: Weltweit landen jedes Jahr rund 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel auf dem Müll. Das entspricht dem Ertrag einer bewirtschafteten Fläche der 1,5-fachen Größe des europäischen Kontinents. In Deutschland waren es 2019 allein rund 18 Millionen Tonnen.

Durch 200.000 registrierte NutzerInnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und über 61.000 freiwillige Foodsaver ist die Initiative zu einer internationalen Bewegung geworden, die seit 2012 mehr als 40 Millionen Kilogramm Lebensmittel vor der Vernichtung bewahrt hat. Das Herzstücke von foodsharing sind die zentrale Koordinierungsplattform foodsharing.de sowie die zahlreichen "Botschafter*innen", welche lokal die Freiwilligen koordinieren und darüber hinaus vor Ort alles erforderliche organisieren.
Die regelmäßig aktiven Foodsaver*innen retten Lebensmittel, die man ansonsten weggeworfen hätte, verteilen diese auch im großen Stil kostenlos weiter und setzen sich so gegen eine unnötige Verschwendung und für einen nachhaltigeren Umgang mit unseren limitierten Ressourcen ein.

Neben dem aktiven "Lebensmittelretten" verstehen wir uns auch als eine bildungspolitische Bewegung, die sich den nachhaltigen Umwelt- und Konsumzielen der Vereinten Nationen verpflichtet fühlt.

Zur weiteren Erklärung klickt auf das Logo und schaut Euch das Video an.

Foodsharing will nicht anderen Organisationen, wie z.B. der Tafel etwas wegnehmen, sondern, die Lebensmittel, die dort nicht zum Einsatz kommen, verwenden und "unter die Leute bringen". Deshalb kann und sollen auch alle mitmachen. Die Einkommensverhältnisse spielen dort keine Rolle.

Weiterlesen: 2021 Foodsharing

Videoimpuls                                                                          23. Januar 2021

Gedenktag von Nikolaus Groß

Die Ortsverbände aus Hollage, Pye und Wallenhorst haben zum Gedenktag von Nikolaus Groß einen Videoimpuls erstellt und veröffentlicht.

Bitte auf das Bild klicken, um auf das Video verlinkt zu werden.

Spendenaktion                                                                          7. Januar 2021

Die tolle Arbeit im Kindertreff unterstützen

Aufgrund der vielen ausgefallenen Aktionen im Jahr 2020 konnte von der KAB Belm kein Geld für Spenden erwirtschaftet werden. Der KAB liegt die Arbeit im Kindertreff schon seit vielen Jahren sehr am Herzen. Aus diesem Grund hat der Vorstand zu Weihnachten die Mitglieder zu einer Spende für den Belmer Kindertreff aufgerufen. Viele Mitglieder sind dem Aufruf gefolgt und es konnten 665,- € an den Förderverein des Belmer Kindertreffs überwiesen werden. Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern!


Mindestlohn-Petition                                                              6. Dezember 2020

Mit über 8.000 Unterschriften beendet

Die KAB beendet heute ihre bundesweite Unterschriftenaktion "Stoppt die Armutsfalle Mindestlohn!". "Wir sehen in dem klaren Votum einen Auftrag, das Thema armutsfesten Mindestlohn auf die politische Agenda zu bringen", erklärt der KAB-Bundesvorsitzende Andreas Luttmer-Bensmann. In vielen Begegnungen und Gespräche mit Menschen im und außerhalb des Verbandes wurde die Dringlichkeit deutlich, die Lohnuntergrenze in Deutschland entscheidend anzuheben. "Wer Armut in Deutschland verhindern will, muss Arbeit fair bezahlen. Dumpinglöhne verzerren nicht nur den Wettbewerb, sondern produzieren Armut auf Kosten der Allgemeinheit".

Auch die KAB Belm hat sich beteiligt und neben vielen Online-Unterstützern im Sommer 90 Unterschriften in althergebrachter Form auf Papier gesammelt.

14-Tage-KAB                                                                         30. Oktober 2020

"Nick doch mal!" - eine Plakataktion nicht nur am Straßenrand von Belm

Auf uns Aufmerksam machen! - Auf unsere Anliegen in der Öffentlichkeit hinweisen! - Wie können wir das in Corona-Zeiten tun?

Diese Frage hat sich der Unterbezirk Nord der KAB gestellt. Herausgekommen ist eine Aktionsreihe "14-Tage-KAB". Bei dieser Aktion tragen die Belmer KAB-Mitglieder vom 26.10. bis 8.11.2020 Warnwesten der KAB, in den Autos hängen Plakate und ein großes KAB-Banner ziert einen Anhäger am Straßenrand.

Die zentrale Aktion ist aber "Nick doch mal!"! An zwei Freitagen stehen 4 KABer/-innen mit großen Plakaten an der Bremer Straße und informieren die Autofahrer über die Forderung der KAB für einen Mindestlohn von 13,69 €.Damit wollen wir zum einen Aufmerksamkeit schaffen, aber auch ein Zeichen setzen, dass es trotz Corona  in unserer Gesellschaft so manches Problem gibt. Zum Beispiel ist uns ein fairer Lohn, von dem man bei einer vollen Stelle Leben kann, außerordentlich wichtig.

Diese Aktion findet an diesen Nachmittagen nicht nur in Belm, sondern auch in Bramsche, Hollage, Ostercappeln, Pye und Wallenhorst statt.

Wir freuen uns, wenn Mitbürger Interesse an unserer Arbeit haben und die KAB durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen. Die Rückmeldung aus den vorbeifahrenden Auto war durchweg positiv!

Dier Artikel von Feline Engling Cardoso erschin in der NOZ am 5.11.2020. Lesen Sie  hier !

Auch der Kirchenbote des Bistum Osnabrück berichtet über unsere Aktion. Lesen Sie hier !

Weitere Beiträge ...

  1. 2020 KAB for kids Nistkästen