Archiv 2016

Adventsfeier                                                                7. Dezember 2016

Das Jahr gemütlich ausklingen lassen

Nach einer adventlichen Besinnung zum Thema "Warten" hat die KAB Belm das Jahr gemütlich mit Orangenpunsch, Glühwein und selbstgebackenen Keksen ausklingen lassen. Der Austausch und das Gespräch standen an diesem Abend im Vordergrund.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2017!

Adventsfeier KAB Bezirkssenioren                                     6. Dezember 2016

Die evangelische Kirchengemeinde hat ausgeholfen


Etwa 80 KAB'ler waren der Einladung gefolgt und nach Belm gekommen. Da die Pfarrkirche wegen der Renovierung geschlossen ist, fand der Gottesdienst mit Herrn Domkapitular Silies in der evangelischen Christuskirche statt. Anschließend gab es ein Frühstück auf der schön geschmückten Diele im Pfarrheim. Im Bildungsteil berichtete Herr Silies in lockerer Form über die religiösen Gespräche mit Jugendlichen und Firmlingen.

Familienfrühstück mit Bildungsveranstaltung               20. November 2016

 AMORIS LAETITIA („Die Freude der Liebe“)

 über die Liebe in der Familie...

... ist der Titel des jüngsten nachsynodalen apostolischen Schreibens von Papst Franziskus. Frau Dr. Kreidler-Kos vom Ehe- und Familienpastoral des Bistums Osnabrück stellte interessierten KAB-Mitgliederinnen und Mitgliedern in einem interessanten, anschaulichen und nicht zuletzt zum Nachdenken anregenden Vortrag die Inhalte des Schreibens vor. Sie beleuchtete einzelne Punkte näher und berichtete über die Entstehung des Schreibens, die große Akzeptanz in der Bevölkerung aber auch von einigen kritischen Stimmen unter den Kardinälen sowie über unterschiedliche Reaktionen der Landesbischofskonferenzen.

Nach der Gelegenheit Fragen zu stellen, hatten die Anwesenden die Möglichkeit, an einem Büchertisch weitere Schriften zu erstehen und eigens zu diesem Thema vier von der Familienseelsorge des Bistums gestaltete Postkarten zu bekommen (Quelle: "Die 4 Appetithappen")

Rafael bedankt sich bei Frau Dr. Kreidler-Kos für den gelungenen Vortrag.

Das gemeinsame Frühstück vor und die tolle Betreuung der Kinder während des Vortrags rundeten den informativen und kurzweiligen Vormittag ab.

    Kinderaktion                                     12. November 2016                

Die kleinen Wolfsexperten


An diesem Nachmittag fuhren 9 Kinder und 5 Erwachsene zum Museum am Schölerberg. Dort erfuhren sie spielerisch den Unterschied zwischen Hunden und Wölfe, was sie alles fressen, wie ein Rudel aufgebaut ist oder auch wie eine Wolfsspur zu erkennen ist. In vielen tollen Mitmachaktionen konnten die Kinder viele Sachen selbst ausprobieren und zum Schluß sogar einen Tatzenabdruck aus Gips mit nach Hause nehmen. Es hat allen dieser Nachmittag viel Spaß gemacht.

 

 

Herbstfest                                                                      22. Oktober 2016

"Vom Bergdoktor bis zur Eheberatung" 

Spaß am Feiern mit einem tollen Programm

Das diesjährige Herbstfest im Pfarrheim begann wieder mal mit einem tollen und abwechslungsreichen Programm. Alle Gäste hatten bei den verschiedenen Darbietungen viel Spaß. Anschießend wurde bis tief in die Nacht getanzt, gelacht und gefeiert. <zur Bildergalerie>

Artikel im Kirchenbote                                  13. Oktober 2016    

Sehen, Urteilen, Handeln

Ein Bericht von Stefan Buchholz

Sie packen mit an: Für ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe erhielt die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Belm den Carl-Sonnenschein-Preis der Gemeinschaftsstiftung des Caritasverbandes.

Seit 2015 richtete das KAB-Team bereits die dritte Wohnung für Flüchtlinge in Belm ein. Angesprochen wurde man damals von der Gemeindeverwaltung. Zu den Hochzeiten der Flüchtlingsbewegung im letzten Jahr hatten die Mitglieder der KAB angeboten, die Wohnungen instand zu setzen. 

Ausgestattet mit einer To-do-Liste, holte man gespendete Möbel, schraubte sie auseinander und in den Flüchtlingswohnungen gleich wieder zusammen. Selbst Gardinen und Vorhänge, die nicht unbedingt gefordert waren, organisierte die Truppe um Rafael Spellmeyer, dem ersten Vorsitzenden des katholischen Verbandes.

Die politische Gemeinde in Belm weiß, was sie an den Machern hat. „Besser geht’s quasi nicht“, heißt es im Rathaus, fragt man nach der Qualität des Engagements. Spellmeyer selbst verweist nüchtern auf einen Grundsatz der KAB: sehen, urteilen, handeln.

Diese Maxime wendet man nicht nur an, wenn Menschen in Not sind. Auch politische und wirtschaftliche Fragen untersucht man mit diesem Raster. Ein Beispiel ist das geplante Freihandelsabkommen TTIP: Bei dem geplanten Abkommen zwischen Europa und den USA „wollten wir uns auf den Kenntnisstand bringen“, so Spellmeyer. Die interessierten KAB-Mitglieder schauten sich eine Fernsehdokumentation an, anschließend diskutierten sie die möglichen Folgen des über weite Strecken nicht transparent verhandelten Wirtschaftsabkommens. 

Zeichen setzen: Die KAB Belm hilft in der Gemeinde, Wohnungen für
Flüchtlinge einzurichten. Dafür gab es jetzt den Carl-Sonnenschein-
Preis der Caritas. Foto: C. Imsieke

Weiterlesen: 2016_Artikel Kibo

Preisverleihung                                                   10. September 2016                

Mit dem Sonnenscheinpreis geehrt!

Die Gruppe der Preisträger von 500,- € mit Weihbischof Johannes Wübbe und Moderator Ludger Abeln

Am 10. September hat unsere Gruppe, die KAB Belm, den Sonnenscheinpreis der Caritas-Gemeinschaftsstiftung erhalten. Aus Anlass des 100 jährigen Bestehen der Caritas im Bistum Osnabrück wurde vor dem Dom das Rosen-Brot-Event gefeiert. Verschiedene Highlights waren den Tag über vorgesehen. Die Aktion Rosen-Brot wurde von der Bäcker-Innung vorgestellt, ein tolles Musikprogramm umrahmte den Tag und es wurde der Sonnenscheinpreis an 30 Einzelpersonen, Gruppen und Initiativen verliehen. 20.000,- € wurden an die Preisträger überreicht. Dieses Geld wird wieder in der Flüchtlingsarbeit investiert. Wir wurden mit 500,- € für unser Engagement beim Herrichten von Flüchtlingswohnungen geehrt. Dies ist eine tolle Anerkennung unserer Arbeit! 

Vertreter unserer Gruppe mit der Urkunde                

Bildungsveranstaltung                                                         31. August 2016

Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl

Die Parteien stellen sich den Fragen der Verbände und des Publikums

          

Wie vor jeder Wahl auf Gemeindeebene, laden die katholischen Verbände alle an der Wahl teilnehmenden Parteien zu einer Podiumsdiskussion ein. In diesem Jahr sind Frau Szlapka (UWG), Herr Becker (SPD), Herr Blaue (Die Grünen), Herr Villmer (CDU) und Herr Vossgröne (FDP) ins Pfarrheim gekommen, um den Fragen der Verbände und des Publikums Rede und Antwort zu stehen.

Unter der Moderation von Regine Gelhot und Alfons Thöle wurden Fragen zu den Themen Umwelt, Jugend, Bildung, Arbeit, Integration, Familie und Kinder gestellt. Vor rund 80 Zuhörern versuchte das Podium, auf diese Fragestellungen Antworten zu geben. An so mancher Stelle wurden die brisanten Themen der vergangenen fünf Jahre wieder in die Runde geworfen. Es war ein kurzweiliger Abend der lokalen politischen Bildung und jeder Teilnehmer konnte sich ein Bild von der Belmer Parteienlandschaft machen.


    Familiensonntag                                   7. August 2016                

Gemeinsam Spielen macht richtig Spaß!


Beim Familiensonntag haben ca. 70 Kinder und Erwachsene einen tollen Nachmittag erlebt. "Zusammen Völkerball zu spielen hat richtig Spaß gemacht" berichtet ein erschöpfter Junge. Wie jedes Jahr kamen aber auch die gemeinsamen Gespräche und das leibliche Wohl nicht zu kurz.

                 

Ausstattung der 4. Flüchtlingswohnung                                           Juni/Juli 2016

Belmer KAB richtet 4. Wohnung für Flüchtlinge ein

Bisher bereits für 29 Flüchtlinge ein Zuhause geschaffen

Nach einem NOZ-Artikel von Claudia Sarrazin / Fotos: Claudia Sarrazin und KAB Belm


In Belm helfen Ehrenamtliche bei der Einrichtung von Wohnungen für Flüchtlinge. Ganz vorne mit dabei: die KAB. Bis Ende Juli wurde die vierte von der KAB eingerichtete Wohnung bezugsfertig. Möbel, Küchenutensilien oder Leuchten müssen die Ehrenamtlichen zwar nicht selbst organisieren oder kaufen. Doch sie sorgen dafür, dass mit den von der Gemeinde und Belmer Bürgern zur Verfügung gestellten Einrichtungsgegenständen die Wohnungen für Flüchtlinge heimelig eingerichtet werden. Dank des Engagements vieler werden die Wohnungen zum Heim. Die KABler sind nicht die Einzige, die sich auf diese Art und Weise engagieren. "Aber so viele Wohnungen wie wir hat noch keiner bezugsfertig gemacht", erklärte Rafael Spellmeyer, der erste Vorsitzender der Belmer KAB.

 

Weiterlesen: 2016_4. Flüchtlingswohnung

Zusätzliche Informationen