Archiv 2015

Ausstattung einer Flüchtlingswohnung                     November/ Dezember 2015

"Sich praktisch einsetzen"

                                                                                                                Foto: Stefan Buchholz

Wie bei der Bildungsveranstaltung "Flüchtlinge - auch bei uns willkommen?" zugesagt wurde, hat die KAB Belm eine Flüchtlingsunterkunft in Vehrte in 5 Wochen mit Möbeln, Bettzeug und Küchenutensilien ausgestattet. In 80 Arbeitsstunden haben sich 16 KABer/innen ehrenamtlich praktisch engagiert. Viele weitere Mitglieder haben die Aktion mit Sach- und Geldspenden unterstützt.

Am 23. Dezember konnte die eingerichtete Wohnung an Frau Kuffner von der Gemeinde Belm überreicht werden.

 

Weiterlesen: 2015_Flüchtlingswohnung

Familienfrühstück mit Bildungsveranstaltung               15. November 2015

"Flüchtlinge - auch bei uns willkommen?" 


Nach einem reichhaltigen Frühstück hat die Flüchtlingskoordinatorin der Gemeinde Belm über die aktuelle Situation in Belm und im Landkreis Osnabrück berichtet. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Bereitstellung von Wohnraum die wichtigste Aufgabe, die die Gemeinde zu erfüllen hat. Als weiteres stellt sie den kompletten bürokratischen Ablauf, den Schutzsuchende in Deutschland durchlaufen müssen, dar.  Im Anschluss beantwortet Frau Kuffner viele Fragen aus dem Plenum. Zum Abschluss entschließt sich die Gruppe, die Verantwortung für die Ausstattung einer Flüchtlingswohnung bis Weihnachten 2015 zu übernehmen. Für diese Bereitschaft bedankt sich Frau Kuffner ganz herzlich.

Während der Veranstaltung hatte die Kinder wie gewohnt die Möglichkeit mit Jugendlichen der CJG zu spielen und zu basteln.

 

 

 Kinderaktion - Besuch des Domschatzes   7. November 2015

In der Werkstatt des Goldschmieds

  

Mit 8 Kinder und 3 Erwachsene haben sich den Osnabrücker Domschatz angesehen. Anschließend haben sie sich als Goldschmiede versucht und wunderschöne Kreuze aus Gold gebastelt.                                      

 

Herbstfest                                                                      17. Oktober 2015

"Mit viel Spaß feiern" 

 

Das diesjährige Herbstfest im Pfarrheim begann mit einem tollen und abwechslungsreichen Programm. Alle Gäste hatten bei den verschiedenen Darbietungen viel Spaß. Anschießend wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

  

Nachhaltig leben und arbeiten                                           Oktober 2015

"Wir bauen eine Haltestelle" 

 

                                                                                                            Foto: Bärbel Recker-Preuin

Die KAB Belm hat sich an der bundesweiten Aktion "Wir bauen eine Haltestelle" mit einer Haltestelle am Tie beteiligt. Die Haltestelle soll zum Anhalten, Aussteigen, Umsteigen und Einsteigen einladen.  Wir formulieren an der Haltestelle Forderungen zu dem Thema "Nachhaltig leben und arbeiten" unter dem Schwerpunkt "Gut wirtschaften".  Pünktlich zur Belmer Kirmes konnte die Haltestelle aufgestellt werden.

 

 

    Familiensonntag                              6. September 2015                

Das gemeinsame Spiel stand im Vordergrund

 

Beim Familiensonntag haben über 70 Kinder und Erwachsene einen tollen Nachmittag erlebt. Die gemeinsamen Spiele haben allen viel Spaß gemacht. Wie jedes Jahr kamen aber auch die gemeinsamen Gespräche und das leibliche Wohl nicht zu kurz.

                    

    Ferienspaß-Aktion                                                29. Juli 2015                

Fest - Flüssig - Fest - Wir gießen Metall

  

Auch in diesem Jahr hat die KAB Belm wieder am Belmer Ferienkalender teilgenommen und eine Veranstaltung für Kinder angeboten. 10 Kinder sind zum Museum Industriekultur gefahren und haben etwas über das Gießen und Verarbeiten von Metallen erfahren. Anschließend durften die Kinder Zinn schmelzen und daraus eine kleine eine Dampfmaschine gießen.


Die nächste Kinderaktion ist unser Familiennachmittag am 6. September um 14:30 Uhr am Pfarrheim.

Bildungsveranstaltung                                                              9. Juli 2015

"KAB als Sozialverband"

 

Mit einer umfangreichen Präsentation zum Thema "KAB als Sozialverband" hat der Diözesansekretär Andreas Luttmer-Bensmann die Herausforderungen der KAB von vorgestern, gestern, heute und morgen dargestellt.

Von der Historie des Verbandes über die fünf Schwerpunkte der Bewegung für soziale Gerechtigkeit hin zu den aktuellen Themen, wie z.B. dem Haltestellenwettbewerb, wurden die Aufgaben, Aktionen und Arbeitsfelder der KAB thematisiert.

Ein Besucher der Veranstaltung meinte im Anschluss: "Heute habe ich die Grundlagen und Betätigungsfelder der KAB kennengelernt und bin überrascht in welchen Töpfen wir, die KAB, alle so rühren. Es war eine tolle Veranstaltung!"

    Kinderaktion - Kletterwald                               4. Juli 2015                

In den Bäumen klettern, rutschen und fahren

 

Mit 13 Kletterern und 2 Begleiterinnen war es, trotz des heißen Wetters, ein toller Nachmittag  unter dem Blätterdach des Kletterwaldes in Ibbenbüren. Jeder konnte nach seinem Mut und Fähigkeiten durch die Bäume klettern. Es hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht.                                        

Die nächste Kinderaktion ist unser Familiennachmittag am 6. September um 14:30 Uhr am Pfarrheim.

Betriebsbesichtigung beim Anlagenbauer Purplan                24. Juni 2015

Nach Frau von der Leyen und Herr Steinmeyer musste auch die KAB einmal nach dem Rechten sehen!

 

"Ein Anlagenbauer, was stellt der eigentlich her?" Diese Frage haben sich viele Mitglieder bei der letzten Jahreshauptversammlung gestellt, als das Programm für dieses Jahr vorgestellt wurde. 18 Mitglieder wissen es jetzt genau.

Geschäftsführer Andreas Sandmann erklärte ihnen anhand einer Präsentation wie vielfältig die Anlagen sind und welche Berufsgruppen für die Herstellung erforderlich sind. Er brachte eine Reihe an Beispiele, wie schwierig es für ein mittelständisches Unternehmen ist, Fachkräfte zu gewinnen. Sein Engagement liegt besonders darin Mädchen und Frauen für technischen Berufe zu interessieren.

Beim Rundgang durch die Werkstätten wurden im Bau befindliche Anlagen gezeigt und alle Teilnehmer gewannen einen sehr positiven Eindruck von dem Unternehmen.

Zusätzliche Informationen