Archiv 2014

Adventsfeier                                                                        11. Dezember 2014

Spende für Caritas und Kindertreff

Bei der Adventsfeier konnte der Vorsitzende Rafael Spellmeyer die Verkaufserlöse vom Belmer Kirmes und dem Weihnachtsmarkt an die Caritas Belm und den Kindertreff übergeben. Einen Scheck mit dem Erlös vom Würstchenverkauf auf der Belmer Kirmes in Höhe von 526,- € wurde Diakon Andreas Hartelt für die Caritas überreicht. Mit diesem Geld sollen sozialschwache Belmer/-innen z.B. bei Zahnbehandlungen unterstützt werden. Den Erlös vom Weihnachtsmarkt in Höhe von 850- € erhielt der Kindertreff Belm. Die Leiterin Johanna Lagemann wird das Geld für die Unterstützung von Grundschulkindern bei der Hausaufgabenhilfe einsetzen. Alle Anwesenden freuten sich, dass sich die Arbeitseinsätze gelohnt haben und das Geld sinnvoll eingesetzt werden kann.

Am Beginn des Abends haben Frederike Graelmann (Querflöte) und Franziska Schäfer (Klavier) mit adventlicher Musik für eine schöne Einstimmung gesorgt.

Familienfrühstück mit Bildung                                         16. November 2014

Prekäre Arbeit - Werkverträge, Leiharbeit, ...

 Beim traditionellen „Familienfrühstück mit Bildungsveranstaltung“ in Belm begrüßte der Vorsitzende Rafael Spellmeyer neben 45 KAB-Mitgliedern und ca. 15 Kindern KAB-Sekretär Paul Kater aus Lingen, der im zweiten Teil – nach einem ausgiebigen Frühstück mit selbst gebackenen Broten und Marmeladen aus eigener Herstellung – zum Thema „Prekäre Arbeit – wem nützt, wem schadet sie?“ sprach. Zunächst ging er anhand einer Power-Point-Präsentation auf die Entstehungsgeschichte von prekären Arbeitsverhältnissen ein, die sich zu einem großen Teil aus der „Agenda 2010“, also der Reform des deutschen Sozialsystems und Arbeitsmarktes, entwickelt haben und immer mehr von Unternehmen und Dienstleistern missbraucht werden.

 


 

Weiterlesen: Familienfrühstück

Herbstfest im Pfarrheim                                                   18. Oktober 2014

Schon beim Programm waren die Besucher auf den Beinen

Beim diesjährigen Herbstfest mussten die Besucher schon während des Programms aktiv werden. Die tollen Beiträge von Klaus, Isolde und Rolf konnte man ja noch vom Platz aus verfolgen, aber spätestens als Birgit zu einem Sonntagsspaziergang im Zoo aufforderte, waren alle mit eingebunden.

Das anschließende Fest stand ganz im Zeichen des Feierns und der Begegnung. Es wurde eine lange Nacht bei toller Musik von Rolf und Stefan. Im kommenden Jahr wird es wieder ein Herbstfest im Pfarrheim geben.

  

Betriebsbesichtigung bei VW in Osnabrück                         1. Oktober 2014

Vom Cayman bis zum XL1

Bei der Betriebsbesichtigung bei VW in Osnabrück bekamen 18 KABerinnen und KABer viele interessante Dinge zu sehen. Dank der sehr guten Erklärungen von Herrn Michael Beckmann wusste nach der Führung jeder Teilnehmer, was eine Hochzeit bei der Autoproduktion ist und dass nicht jedes Werkzeug bei VW in einen Werkzeugkoffer passt. Alle Autotypen, die zur Zeit in Osnabrück gebaut werden und viele historische Modelle konnten genauer in Augenschein genommen werden.

Besonders hat es uns als KABer gefreut, dass in diesem Werk inzwischen wieder 2.100 Menschen beschäftigt sind.

 

  

    Familiensonntag                              14. September 2014                

Klein gegen Groß war der Höhepunkt

 

Beim Familiensonntag haben 60 Kinder und Erwachsene einen tollen Nachmittag erlebt. Das Spiel "Klein gegen Groß" hat allen viel Spaß gemacht. Wie jedes Jahr kamen aber auch die gemeinsamen Gespräche und das leibliche Wohl nicht zu kurz.

 

                    

Besuch der Gedenkstätte Augustaschacht                        17. Juli 2014             

"Wie zwei Brüder die Kriegsjahre im Osnabrücker Land erlebt haben"

 

 Anhand der Geschichte von 2 Brüdern aus den Niederlanden, die zum Arbeitseinsatz ins Osnabrücker Land deportiert wurden hat Frau Ute Vergin vom Verein Gedenkstätte Augustaschacht 17 KAB'erinnen und KAB'er das Leben der Inhaftierten im Arbeitserziehungslager Augustaschacht näher gebracht.  Die Zuhörer waren entsetzt von der Härte und Grausamkeit, die in diesem Lager herschte.

  

Veranstaltung der KEB und der Belmer Verbände    10. Juli 2014               

Organspende - Ein Akt der Nächstenliebe?

In dieser Bildungsveranstaltung, die die KAB gemeinsam mit der KEB, der kfd und dem Kolping veranstaltete, informierte die Theologin Frau Dr. Gunhild Buse in ihrem Vortrag über die Organspende.  Wie ist das Vorgehen bei der Organspende? Welche Organe können gespendet werden? Diese und viele weitere Fragen wurden an Beispiele und Zahlen erläutert und im Anschluss von 32 Teilnehmern teils sehr kontrovers diskutiert. 

  

 

    Kinderaktion Kanu fahren                     5. Juli 2014                

Auf der Hase von Epe nach Rieste

 


In  5 Kanus haben 10 Kinder und 6 Erwachsene die Hase zwischen Epe und Rieste erkundet. Mit viel Spaß wurde die Pflanzenwelt bestaunt und so manche Stromschnelle gemeistert. Für eine Stärkung haben fleißige Helfer  bei einer Pause gesorgt. Selbst ein Regenschauer konnte uns nicht aufhalten und am Ende sind sogar einige Kinder baden gegangen.  Lui Wesseler hat  eine schöne Tour vorbereitet. Es war für alle ein toller Vormittag.

Die nächste Kinderaktion ist unser Familiennachmittag am 14. September. 


Gemeinsame Bildungsveranstaltung zum Jahresfouks 2014 mit den KAB Gruppen Ostercappeln und Bohmte                  

„Was kommt, soll so sein, dass es bleiben kann!“

 

 Was bedeutet es, sinnvoll zu leben?“ Diese Frage stellten die beiden Referenten Sascha Obermeyer und Klaus Mendrina den Teilnehmern zu Beginn einer Veranstaltung im Ostercappelner Pfarrheim. Mit dem bundesweiten Jahresschwerpunkt der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) „Nachhaltig Leben und arbeiten – Sinnvoll leben“ befassten sich Mitglieder aus den Ortsvereinen Belm, Bohmte und Ostercappeln. Dabei drehte sich alles um die KAB-Vision der Tätigkeitsgesellschaft –  anschaulich dargestellt in Form eines Puzzles, in dem sich um den Mittelpunkt „Sinn des Lebens“ acht weitere Puzzleteile gruppieren.

 

 

Weiterlesen: Gemeinsame BV Sinnvoll leben

KAB Belm in der Gedenkstätte Esterwegen                   

An Christi Himmelfahrt zu Besuch in der "Hölle am Waldrand"

 

Aus Anlass des 100. Jahrestages des Beginns des Ersten Weltkrieges und des 75. Jahrestages des Beginns des Zweiten Weltkrieges befasst sich die KAB Belm in einer kleinen Reihe von Veranstaltungen mit diesen prägenden Ereignissen des vergangenen Jahrhunderts. So steht im Juli ein Besuch inklusive Führung in der Gedenkstätte Augustaschacht in den Gebäuden des früheren Arbeitserziehungs- lagers (AEL) Ohrbeck in Hasbergen auf dem Programm.

Am vergangenen Christi-Himmelfahrt-Tag begaben sich 43 Mitglieder mit dem Bus in das nördliche Emsland, um in Esterwegen die dortige Gedenkstätte zu besuchen.


Weiterlesen: Himmelfahrtsausflug Esterwegen

Zusätzliche Informationen